Kecárna Playlisty
Obnov stránku
Desktop verze
Horní menu

Noch sind die Nächte frostig
Etwas friert mein Herz zu Eis
Ich reiße Wunden, und dein Blut löscht deine Flammen
Langsam erwacht das kalte Herz
Langsam vergeht ein roter Schmerz
Und endlich kommt der Frühling
In Blut
In Asche

Die Asche
Vom Frühlingswind geweht in jungen Flieder
Der eines Phönix' Schatten wirft
Aschefrühling

Schon sind die Nächte lau
Und Asche rieselt leicht durch unsre Finger
Hinab auf Erde, die nach warmen Frühlingsregen riecht
Wir blicken einmal noch zurück
Wir denken nicht an Leid und Glück
Und endlich kommt ein Morgen
Nach Blut
Und Asche

Die Asche
Vom Frühlingswind geweht in jungen Flieder
Der eines Phönix' Schatten wirft
Aschefrühling

Text přidala ada2


Stille (Das Nagende Schweigen)

Nocte Obducta texty

Tento web používá k poskytování služeb, personalizaci reklam a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Další informace.