Kecárna Playlisty
Reklama
Schließet mir die Augen, lasst mich im Dunkel stehen.
Schließet mir die Lunge, lasst mich zu Staub zergehen.
Hier in meiner Kammer erwarte ich den jüngsten Tag.
Rot-eisern sind die Wände in meinem kalten Grab.
Wo seid ihr hin ihr Führer mit unserer Revolution ?
Blendend wie Gesalbte, wo blieb unsere Vision.
Verraten und vergessen, gekauft von Geld und Macht.
Das uns - wie unsere Väter - um den Verstand gebracht.
Und jene, die euch glaubten, die schwach vor Ehrlichkeit.
Und jene, die euch trauten, in dummer Einfältigkeit.
Die habt ihr hier vermauert, jenseits von Zeit und Licht.
Dass keiner uns betrauert. Die Zukunft kennt uns nicht.
Es ist Zeit, aufzustehen, Träume zu zerschlagen !
Es ist Zeit, zu gehen nach keiner Revolution !
Es ist Zeit, zu sehen, um vergangenes zu begraben !
Es ist Zeit, zu vergehen in der Evolution !
Es ist Zeit, zu jagen, was gestern wild und frei !
Es ist Zeit, zu sagen, was uns alle befreit !
Es ist Zeit, zu tragen das rechte Konterfei !
Es ist Zeit zu jagen, zu Jagen ist die Zeit !
Ist es Zeit, aufzustehen, Träume zu zerschlagen ?
Ist es Zeit, zu gehen nach keiner Revolution ?
Es ist Zeit, zu sehen, um vergangenes zu begraben !
Es ist Zeit, zu vergehen in der Evolution !
Ist es Zeit, zu jagen, was gestern wild und frei ?
Ist es Zeit, zu sagen, was uns alle befreit ?
Ist es Zeit, zu tragen das rechte Konterfei ?
Ist es Zeit zu Jagen ? - zu jagen ist die Zeit !
So stolze mächtige Worte langsam im Raum verhallen.
Die doch in tausend Jahren zigtausend Mal erschallen.
Geblieben sind die Krüppel, der unbrauchbare Rest,
Der Trester der Gesellschaft, leer und ausgepresst.

Text přidal roman59

Je zde něco špatně?
Reklama

Himmelsstürmer

Reklama

Atrorum texty

Tento web používá k poskytování služeb, personalizaci reklam a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Další informace.