playlist

Du - text

Wünsch't ich mir, ich könnt' dich halten
Tränen stählen sich hinzu
Wünsch't ich mir, ich könnt' dir beisteh'n —
Doch das Leid kennt keine Ruh'
Wünsch't ich mir, wir wär'n für immer
Auf dem Schiff des Lebens hier
Segle ich nun über Meere
Lass Dekaden hinter mir

Wer bläst Wind in meine Segel
Wer trägt die Schmerzen fort
Pumpt das Blut durch meine Venen — Du

Wünsch't ich mir, ich könnt' dich anseh'n
Schaute aus vom höchsten Mast
Wünsch't ich mir, ich könnt' dich fühlen
Die Erinn'rung sie verblasst
Wünsch't ich mir, ich könnt' dir helfen
Lindern deine Seelenpein
Könntest du doch jetzt nur hier sein
Doch ich bleibe stets allein

Wer bläst Wind in meine Segel
Wer trägt die Schmerzen fort
Pumpt das Blut durch meine Venen — Du
Wer ist diese zweite Seele
In diesem Herzen mein
Opfert noch die letzte Träne — Du

Deine schützende Hand
Zu Meer oder Land
Im Krieg und im Frieden
Ich werde dich lieben
In Freude und Not
Im Leben und Tod —
Wir werden siegen

Dein schützender Sinn
So fern ich auch bin
Nord, Ost, West und Süden
Ich werde dich lieben
Unter Qualen und Hieben, durchs Feuer getrieben —
Wir werden siegen

Dein schützender Blick
Der stets auf mir liegt
Er scheut nicht zurück
Da Lieb' er erblickt
Wer schenkt mir Kraft, wer schenkt mir Mut

Wer bläst Wind in meine Segel
Wer trägt die Schmerzen fort
Pumpt das Blut durch meine Venen — Du
Wer erfüllt den Wunsch mit Leben
Schenkt unsern Kindern Kraft
Wird den Schmerz zuletzt besiegen — Du

Text přidala Natasha32

Video přidala Natasha32


Přihlášení

Registrovat se

Imperium I - Im Reich Der Götter

Schwarzer Engeltexty

Tento web používá k poskytování služeb, personalizaci reklam a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Další informace.