playlist

Gegenwind - text

Ein viel zu starkes Wort hat sich in den schwachen Geist gebohrt.
Panik wird gekonnt geschürt, die Masse wird zu leicht verführt.
Angstschweiß auf der flachen Stirn verwandelt sich in heißen Dampf,
Und statt den Stumpfsinn einzufrier'n, zieht er über's Land.

Wenn Regen durch den Sturm zu Boden geht,
Der Wind die Wolken noch verweht,
Dann bringen wir den Gegenwind,
Solange Tropfen Wolken sind.

Unbemerkt staut er sich an zu einen großen Wolkenturm.
Die meisten glauben nicht daran, doch Donner läutet ein den Sturm.
Dann prasselt alles auf uns nieder.
Auf einen Schlag bricht er dann, die Erde weicht, und schon wieder
Steh'n wir bis zum Hals im Schlamm.

Wenn Regen durch den Sturm zu Boden geht,
Der Wind die Wolken noch verweht,
Dann bringen wir den Gegenwind,
Solange Tropfen Wolken sind.

Wenn Regen durch den Sturm zu Boden geht,
Dann spricht der Teufel sein Gebet,
Dann bringen wir den Gegenwind,
Damit es nicht von vorn beginnt.

Wenn Regen durch den Sturm zu Boden geht,
Der Wind die Wolken noch verweht,
Dann bringen wir den Gegenwind,
Solange Tropfen Wolken sind.

Wenn Regen durch den Sturm zu Boden geht,
Der Wind die Wolken noch verweht,
Dann bringen wir den Gegenwind,
Solange Tropfen Wolken sind.

Dann bringen wir den Gegenwind,
Solange Tropfen Wolken sind.

Text přidal HolDan

Tento web používá k poskytování služeb, personalizaci reklam a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Další informace.