playlist

Geh doch hin - text

Wie es mir geht, willst du gar nicht wissen
Und was ich trinke, willst du schon gar nicht bezahlen
Aber Qualen, die bringst du, wie du in mein Ohr hineinkriechst und Unsinn schreibst
Dein Atem sprüht Tropfen
Die Luft ist stickig und heiss
Dort, wo du nicht hinsiest
Steht er und schaut weg
Und ein Dreck ist, was du da stammelst
Von Sehnsucht auf seinem Gesicht
Geh doch hin
Und rede nicht
Frag mich nicht, was er macht, was soll mich das kümmern
Und ich weiss auch nicht, wer das ict, die da bei ihm steht
Kann schon sein, dass du meinst ihn zu lieben und immer geträumt hast von dieser Art Mann
Ich trinke zu hastig?
Was geht dich das an
Dort wo du nicht hinsiehst
Steht er und schaut weg
Und ein Dreck ist, was du da stammelst
Von Sehnsucht auf seinem Gesicht
Geh doch hin
Und rede nicht
Warum ich, wer bin ich, dass du mir damit kommst
Was hab ich getan, dass du mich damit quälst
Und hör auf so zu grinsen, ob ich neidisch bin? Ha! Ich doch nicht, dummes Huhn
Mit dem, was du treibst
Hab ich gar nichts, gar nichts zu tun
Dort wo du hinsiest
Steh ich und schau weg
Und ein Dreck ist, was du da stammelst
Von Sehnsucht auf seinem Gesicht
Geh doch hin
Und rede nicht

Text přidal zanzara

Video přidal zanzara


Přihlášení

Registrovat se

Damals hinterm Mond

Element of Crimetexty

Tento web používá k poskytování služeb, personalizaci reklam a analýze návštěvnosti soubory cookie. Používáním tohoto webu s tím souhlasíte. Další informace.